Anzeige
- Anzeige -   Lesen bildet!
 
 
 
 
 
Review zur Veranstaltung
B(P)itch Control Night am 25.12.2003 im  M.A.U.

Huiuihui...

Als ich zwischen halb und um drei im M.A.U. ankam, war ein Stargast des Abends bereits am Werk: die gebürtige Berlinerin und Cheffin des Labels BPitch Control Ellen Allien heizte dem Publikum ein.

Mit einer außergewöhnlichen Mischung aus teilweise ruhigen und zarten bis hin zu knüppeldicken, steinharten elektronischen Klängen schaffte sie es ein bemerkenswert geradliniges, sich kontinuierlich steigerndes Set aufzubauen, was sich zum einen in der feiernden Menge, als auch in Ellen Allien selbst widerspiegelte: während das Publikum letztendendes ausrastete, sprang auch Ellen Allien auf der Bühne in meterweiten Sätzen im Dreieck zwischen den beiden Turntables und ihren Plattenkoffern hin und her.

Gegen halb sechs löste Paul Kalkbrenner (ebenfalls vom Label BPitch Control) die gefeierte DJane ab, damit sie endlich Zeit für ihre Fans hatte um Autogramme zu geben und Fotos von sich mit Fans schiessen zu lassen... Kalkbrenner begann derweil mit seinem LiveSet und gönnte den Gästen keine Verschnaufpause.

Leider wurde ich (als einziger Fotograf) dann vom M.A.U. Personal der Bühne verwiesen, mit der Begründung, dass Kalkbrenner gerne seine Ruhe hätte, was ich dann zum Anlass nahm, halb blind, halb taub, völlig durchgeschwitzt und fix und fertig nach Hause zu gehen.

Review: Sibi

 

Fotos: Sibi Hinweise zur Nutzung dieser Bilder!
 
 
Kommentare...
oelli

26.12.2003
06:34 Uhr
Also, wer behauptet, dass Ellen Alien auflegen kann, der lügt wie gedruckt. Ich hab selten so ein Gestolpere gehört. Paul hat zwar noch einiges rausgerissen, aber die (wieder mal total besoffenen) Alien hat eigentlich alles versaut. Wie kann man sich so gehen lassen ? Einfach widerlich !!!
vollhonk?

26.12.2003
18:37 Uhr
nich vergessen du superhirn dass das die erstn 15 minuten so ging...gefiel mir auch nicht...danach ging die post ab..du knalltuete..aber immer schoen die halbe wahrheit erzaehlen...sehr asozial...
oelli

26.12.2003
19:04 Uhr
looool, noch nich ganz wach wie mir scheint. :)
sie war also nur die ersten 15 min total breit und hat danach spitzenmäßig aufgelegt ? Naja, scheinst nich gerade große Ansprüche zu haben.
exp

27.12.2003
20:56 Uhr
tja so sind die medien. es werden öfters einige leute wie auch ellen hoch gepushed obwohl sie eigentlich scheiße sind. tja so ist das halt. ein paul oder sascha funke können auch mehr als ellen das hört man schon an den ganzel veröffentlichungen.*g*
Shiva

28.12.2003
17:06 Uhr
...es ist so schade, dass einfach mal 75% der Leute auf dieser Party nur anwesend war, um sich völlig steif und straff den allgemeinen Oberflächligkeiten hinzugeben: diese Party war eine einzige Autoschau und Körperschau und Klamottenschau! Es waren die Ausnahmen, die sich einfach hingebungsvoll und leidenschaftlich zur Musik bewegt haben und auch ihretwillen gekommen waren. Klar gehört zu jeder Party auch alles rund herum um die Musik aber an diesem Abend war es einfach in höchst traurigem Maße verprollt und verdrufft!!!!!!
H.Rosskie

28.12.2003
18:21 Uhr
wahnsinnige erkenntnis @shiva;))) warst das erste mal zu ner technofeierei im mau oder?
oelli

28.12.2003
18:21 Uhr
@shiva: Danke schön. Ich dachte ich wäre unnormal mit dieser meinung. Es gibt tatsächlich noch leute, die das genauso sehen. :)
Shiva

28.12.2003
20:11 Uhr
@H.Rosskie, nein es war nicht die erste mau-techno-party für mich, ganz im Gegenteil...ich habe diese Party nur mal zum Anlass genommen, hier das zu posten,was meiner Meinung nach von Mal zu Mal schlimmer wird....es widert mich einfach an: muskelbepackte Prolls mit Pupillen so groß wie Teller in ihren getunten Autos genauso wie schubsende Agro-Tussen...aber was können wir dagegen tun---->genau folgendes: mit vielen vielen Freunden hingehen und so richtig zur Musik zu rocken!!! Und das haben wir auch getan.
H.Rosskie

28.12.2003
20:46 Uhr
hmm, also alle die ich kenne haben das aufgegeben*gg*

trotzdem werd ich silvester reinguckn. kombinat100 muss einfach sein, trotz der (von dir genannten) defizite...und wenn das ganze dann noch neopop is*ggg*(was zum teufel hat das zu bedeuten) :))))
Theindigo

28.12.2003
22:46 Uhr
allerdings konnte ellen eines der besten deutschen labels gründen.. und auch sehr gut vermarkten! und da kann man eigentlich nur froh drüber sein,,,,,
5cent

29.12.2003
14:39 Uhr
@Theindigo: oder auch nicht.... geschmackssache halt. aber autogramstunde ist ja mal lustig...
B.kiddo

17.02.2005
15:43 Uhr
hi leuts macht ellen ma nich so nieder sie hat ne ganze menge in den letzten zehn jahren geleistet und darf auch mal schlecht sein menschen sind nicht perfect immerhin is sie privat ne klasse frau peace B.kiddo
 
Rückblick: die Orrriginal Ankündigung...
23 : 00 B(P)itch Control Night

Die B(P)itch Control-Diva  Ellen Allien kommt nach HRO und bringt ihren besten LIVE-Act gleich mit:  Paul Kalkbrenner beehrt mal wieder unsere schöne Stadt!!  Kent Brockman,  Toddy Meyer und  John Spring werden diesen heiligen Feiertag abrunden. Natürlich legt Ellen Allien selbst auch auf. Ihr bestimmt, wann diese Nacht enden wird...
M.A.U. Club