Anzeige
- Anzeige -   Lesen bildet!
 
 
 
 
 
Review zur Veranstaltung
Crack Sister Lounge + Interflug Galaktika am 11.03.2005 auf der  Stubnitz

Vorhang hoch, Bühne frei für Knarf Rellöm! Was untermalt von einer eher mittelmässigen Vorgruppe mit einem unfreiwilligen Bühnenstrip des Hauptprotagonisten des Abends begann, endete eher unspektakulär und fast schon bedeutungslos. Klar: Fledermauskostüm, Badekappe, Sonennbrille und Omas beste Kristallohrstecker zur Zierde machen Eindruck auf das spärlich anwesende Publikum. Doch nach dem recht lustigen Opener, der wirklich sehr interessant im Binärcode vorgetragen wurde, wars das auch mit Erheiterung und Vorfreude. Sie wichen Ernüchterung und Konzentration auf das "Drumherum". Kein Lied blieb hängen, und Frank Möller machte einen, ihm nicht gerade gut stehenden, leicht arrogant-übertriebenen Eindruck. Natürlich - Kunst und so. Da muss das. Und eben "nein!". Das muss nicht!

Diesem Mann steht die Kreativität gut, doch so zur Schau getragen kann man das alles nicht ernst nehmen. Leider wurden auch die von Elektronischen Beats und Gefrickel getragenen Gitarren-Soul-Punk-HipHop-Indie-Stücke nach und nach auch nicht interessanter. Von allem etwas, doch eben zuviel und viele glitzernde Schuppen machen den Fisch auch nicht leckerer. Aber das ist natürlich alles zutiefst subjektiv, und vielleicht fehlt auch einfach das Verständnis zur Kunst.

Review: Treas

 

Fotos: Andreas Hinweise zur Nutzung dieser Bilder!
 
 
Kommentare...
Treas

Seemanns Dämlack
14.03.2005
15:51 Uhr
woah. wie steif seh ich denn aus?
Jonny Menkakow

Klabautermann
14.03.2005
19:47 Uhr
geht doch noch. guck ma bei partyshooters vorbei... ;-)
Treas

Seemanns Dämlack
15.03.2005
07:01 Uhr
bitte?
 
Rückblick: die Orrriginal Ankündigung...
22 : 00 Crack Sister Lounge + Interflug Galaktika

Klingt mal wieder nach ner abgefreakten Nacht aufm Schiff:
Live:  Knarf Rellöm
Live:  Some Jackpot
DJ:  Testbildtester +  Chegge Warra

Vorschiff: The great no style fucker show, pt. 2
22:00 Propaganda & Meditation - Kurzfilme, Keyboard und Siebdruck Kommando Kiosk.
24.00 Live:  GPunkt Effekt(Chile,USA,SWE,HH) - Die No Style Haus Band direkt aus Berlin.
01.00 No Style Fuckers - Rock n Roll und Sixties bis Breakbeat und Electro mit den Djs  Miss Vergnuegen (Vendetta soundsytem),  Coost Lardy Cake (Identity Crises) und  Gabba No Style (GeekHop).
Video: NSF & Smutje Rampazzo
M.S. Stubnitz