Anzeige
- Anzeige -   Lesen bildet!
 
 
 
 
 
Review zur Veranstaltung
Gay Party am 08.02.2003 im  M.A.U.
 
 
Kommentare...
Tim

09.02.2003
21:45 Uhr
Der DJ war in der Lage, venünftige Musik aufzulegen, sollte sich jedoch abgewöhnen, permanent rumzulabern, wenn man es ausnahmsweise dann doch mal geschafft hat, sich in ein Lied hineinzutanzen.

Das außergewöhnliche Sex-Rock-Trio war zumindest engagiert, doch obwohl T-shirt und CDs verschenkt wurden, bekamen sie nur bei der Minderheit der Anwesenden Zustimmung. Immerhin wird Rat&Tat noch Einiges an (zum Teil hinterhältiger) Kritik zu hören bekommen, weil ein derartig krasser Bruch in der - leider immer noch so eingestaubten -Homoszene Rostocks nicht erlaubt ist.

Nicht zuletzt waren aber alle für die Zeit, in der Ihre Musik gespielt wurde, zumindest im Moment glücklich und außerdem konnte ich bis um Sechs durchrocken. Dennoch: Die Party war nur OK, nicht besser und nicht schlechter - schade...
Klaus

14.03.2003
19:00 Uhr
Sorry Kunde, aber du bist echt most abstoßend.
 
Rückblick: die Orrriginal Ankündigung...
22 : 00 Gay Party
Special Guest: Lord Bishop and his Rockadelic Kings ... Der „Universal Sex God” ist das zweite Mal nach seinem Konzert mit Mother Tongue zu Gast im MAU.
M.A.U. Club