- Anzeige -   Lesen bildet!
 
 
 
 
 
Review zur Veranstaltung
Northern Night Club am 29.12.2006 im  Theater des Friedens
 
 
Kommentare...
du da im Radio

30.12.2006
13:56 Uhr
kein Eintrag...? kein Wunder!
War ja auch kaum ein Rostocker Madel o. Bub dort zu sehen!
Hell sehr solide, kämpfte auf´s härteste mit einer mega beschissenen Anlage. Der Sound war echt unter aller Sau!
Das sich nur so wenige dorthin verirrt haben, ist wohl letztendlich auch total egal ;)

Auf ein neues Jahr voller Partys! Rutscht gut.
Elektroilse

reg. User
30.12.2006
14:42 Uhr
ja hell war sehr solide, das stimmt... trotzdem war die party keine 19 euro wert...wann wird denn endlich im frieden die anlage ausgetauscht...das war ja schmerzen für meine ohren
DerPeter

reg. User
30.12.2006
18:46 Uhr
Bezüglich der Anlage kann ich euch nur beipflichten. Die Höhen sind absolut verzerrt rübergekommen.
Kennt einer von euch den Track, den Kamey als drittletzten vor Hell gespielt hat? Dieses Vocal-Teil: "I do believe were ..." usw.
Wenn ja, postet mir den doch mal bitte. Wäre euch sehr dankbar.
cc

30.12.2006
20:43 Uhr
Obs unbedingt an der Anlage liegt, wenn der DJ den Pioneer-Home-Mixer bis zum Äußersten zieht?
Bei Kamey war der Klang erstaunlicherweise doch sauber,oder...
du da im Radio

30.12.2006
23:36 Uhr
Warum mußte er ihn denn soweit hochziehen???

Doch weil die Anlage zu leise war, selbst schon beim support dj!

Kein Druck ... nur laute Grütze wars!

Die Anlage mag ja in einer nicht so starken Beanspruchung klingen, aber unter Belastung klingt sie sowas von daneben.

Und tut mir leid ... es ist eine lächerliche Ausrede einem Mischpult, was teilweise in den krassesten Club´s der Welt verwendet wird, dafür die Schuld zu geben. Nicht um sonst verlangt auch ein Hell nach eben diesem Mischpult von Pioneer! Das es bessere Pulte gibt ... keine Frage!
Selbst im Berghain stehen sie unten und oben!

Dann sollen sie im Frieden keine elektronischen Acts holen, wenn Sie nicht in der Lage sind die Ansprüche solcher Gäste zu erfüllen.

@cc: und nochmal... es war nicht zu laut ... sondern einfach nur schrottiger Sound! In diesem Sinne 19Euro zum Fenster rausgeschmissen, denn dadurch wars frustrierent!

Tschüss und auf bald!
filley

reg. User
31.12.2006
02:15 Uhr
19 euro???

krass..
DerPeter

reg. User
31.12.2006
12:07 Uhr
Also vom Rang oben konnte man ja einen Blick auf das Deck werfen. Die Master-LEDs bewegten sich so am Anfang des roten Bereiches. Denke nicht, dass das jetzt extrem überzogen war. Und davon mal abgesehen, soll der Mixer sowieso ein sehr starkes Ausgangssignal liefern, um die auftretenden Verluste zu minimieren. Ich denke auch, dass die Anlage dort einfach nur sch**** ist.
unsereins

31.12.2006
14:46 Uhr
Aber mal abgesehen vom Klang, wann kommt schonmal ein DJ Hell, ein Carl Cox oder ein Jeff Mills nach Rostock. Seid doch froh, dass wenigstens ein Club die Kohle investiert. Ich war von 2 bis 4 da und fand den Auftitt gut. Schöne Grüße und Guten Rutsch.
Exp

reg. User
31.12.2006
17:17 Uhr
da muss ich unsereins recht geben - fürs nächste jhar wünsche ich mir noch mehr solcher acts a la Jeff Mills.
robse

01.01.2007
16:23 Uhr
lirumlarum....
hat denn jemand das hell-set mitgeschnitten?
gut der burner wars nicht, aber hin und wieder den mix noch mal im auto zu hören wär schon genial.
odin

reg. User
02.01.2007
14:09 Uhr
auf diese idee kommen die da bestimmt nicht oder trauen sich nicht den act zu fragen. mitschnitte gibt dat nur bei der SISO im IC oder sporadisch auf dem schiff, mau gab es auch schon aber sonst...? denke nicht!!! frohes neues 2007 und auf gute musik, top act´s und ein streßfreies jahr würde ich mir persönlich wünschen.
also peace....
 
Rückblick: die Orrriginal Ankündigung...
22 : 00 Northern Night Club

Wer sich vor der dicken Sause zum Ende des Jahres schon mal ein bisschen warmfeiern will, bekommt heute Abend eine ganz gute Gelegenheit dazu: aus dem nicht allzu fernen München kommt

 DJ Hell

angereist. Support gibts von  DJ Kamey und damit die Augen nicht zu kurz kommen, sorgen  King Kong Prod. für ansprechende Visuals.

Freikarten gewinnen?
Theater des Friedens